Ambulantes Operieren

Nach klinischer und ggfs. auflichtmikroskopischer Begutachtung können Neubildungen der Haut operativ entfernt werden. In den meisten Fällen ist eine ambulante Behandlung in der Praxis möglich. Dies geschieht schmerzfrei in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie).

In meiner Praxis finden je nach Indikation unterschiedliche Verfahren

Anwendung, z. B.

  • Exzisionen: Entfernung gut- und bösartiger Hautveränderungen mit dem Skalpell.
  • Kürettage: Entfernung oberflächlicher Hautveränderungen mit Ringküretten, scharfem Löffel oder Drahtschlingen.
  • Elektrochirurgie: thermische Gewebezerstörung durch elektrischen Strom.
  • Kryochirurgie: Gewebeabtrag durch Kälte mittels flüssigem Stickstoff.
  • Laserchirurgie (s. a. Ästhetische Medizin).